Eine Gewichtsweste kaufen – Erklärung der Funktionsweise, Tipps zum Kauf und Angebote

Werbung

An eine Gewichtsweste denken in Verbindung mit dem Hanteltraining sicherlich die wenigsten. Doch eine solche Weste kann jenes Training durchaus effektiv und auch abwechslungsreich ergänzen. Hierbei profitiert der Trainierende gleichzeitig von zahlreichen Vorteilen.

In diesem Beitrag möchten wir erklären, was eine Gewichtsweste ist, wie und wofür sie eingesetzt werden kann und wie man damit sein Hantel- und Krafttraining sehr effektiv erweitern kann.

Was ist eine Gewichtsweste?

Wie der Name schon verrät handelt es sich um eine Weste, welche ein gewisses Gewicht aufweist. Dieses wird i.d.R. mit Stahlsand o.Ä. erreicht. So gibt es beispielsweise Westen mit den Gewichten i.H.v. 5, 10, 15 und 20 kg. Je nach Trainingsfortschritt sollte das Gewicht entsprechend hoch oder niedrig gewählt werden.

Optimale Ergänzung zum (Hantel-)training

Die Weste wird beim Training einfach über das Shirt gezogen – schon hat der Trainierende ein zusätzliches Gewicht, welches auf den gesamten Körper wirkt und somit auch die Hantelübungen erschwert.

Bei liegenden Übungen ist der Effekt natürlich minimal, doch bereits bei sitzenden Übungen wird eine zusätzliche Belastung erreicht. So werden vor allem die Schultern bei diesen Übungen dauerhaft trainiert. Eine Gewichtsweste eignet sich also optimal dazu, um den letzten erforderlichen Reiz auf die Muskelgruppen zu erzielen.

Eine deutlich höhere Trainingsintensität wird dagegen bei stehenden Übungen erzielt. Die Gewichtsweste kann somit vor allem bei Kniebeugen und Kreuzheben verwendet werden. Bei Kniebeugen profitieren dabei insbesondere Anfänger: wem die Langhantel (rund 20 kg) anfangs zu schwer ist, führt die Kniebeugen schlichtweg mit der Gewichtsweste aus und kann sich langsam aber sicher an die Langhantel annähern.

Neben dem Hanteltraining kann die Weste aber auch in anderen Sportbereichen verwendet werden: bei Liegestützen, beim Joggen, bei Dips usw., sprich bei sämtlichen Übungen, bei denen üblicherweise ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht trainiert wird.

Wo liegen die Vorteile?

Ein großer Vorteil ist, dass man mit einer Gewichtsweste komplett freihändig und ohne Zuhilfenahme externer Trainingsgeräte trainieren kann. Eine Vielzahl der Übungen, die man damit macht, werden nur mit dem Körper ausgeführt.

Ein weiterer Vorteil liegt in der Gewichtsverteilung. Im Gegensatz zu einem nur einseitig am Brustkorb oder Rücken befestigten Gewicht drückt die Gewichtsweste den Trainierenden nicht nach vorne/hinten (sodass er das Gewicht ständig ausbalancieren muss). Stattdessen ist das Gewicht über den gesamten Oberkörper verteilt. Dies hat zur Folge, dass das Gleichgewicht nicht verloren geht – ein sehr bedeutsamer Faktor für die saubere Ausführung sämtlicher Hantelübungen.

Die verschiedenen Gewichtsklassen ermöglichen zudem den Einsatz bei Anfängern sowie Fortgeschrittenen.

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Vor allem Anfänger neigen dazu, sich selbst zu überschätzen. Es ist wichtig, zunächst mit kleinem Gewicht anzufangen – auch die Fortgeschrittenen. Eine ständige Belastung von nur 5 kg wird nach einigen Minuten bereits sehr anstrengend sein.

Des Weiteren ist natürlich auch die Qualität ein wichtiger Faktor. So gibt es z. B. Gewichtswesten, welche es ermöglichen, die einzelnen Gewichtsanhänger an verschiedene Positionen zu befestigen. So können spezifische Muskelgruppen gezielt trainiert werden.

Auf keinen Fall sollte die Weste starr und unverstellbar sein. Es ist wichtig, dass sie flexibel einstellbar ist und dass man sie problemlos an verschiedene Körperstaturen anpassen kann. Man darf nicht außer Acht lassen, dass sich auch der eigene Körper im Laufe der Zeit sicherlich verändert – und es wäre sehr ärgerlich, wenn die Weste nach 1-2 Jahren nicht mehr passen würde.

Da die Weste fest am Körper anliegt und man damit während des Trainings sehr viele unterschiedliche Bewegungen ausführt, ist es wichtig, dass die Innenseite gepolstert ist. Durch die Polsterung ist es problemlos möglich auch über mehrere Stunden mit der angezogenen Weste zu trainieren.

Auch sollte beim Kauf auf das Oberflächenmaterial geachtet werden. Am besten ist natürlich eines, welches atmungsaktiv und schweißabweisend ist und sich zudem zumindest problemlos mit einem nassen Lappen abwaschen lässt (z. B. Neopren).

Wer gerne im Freien trainiert, sollte darauf achten, dass die Weste über integrierte Reflektoren verfügt. Damit ist es sicherer im Dunkeln zu trainieren, da man so besser von Fahrzeugen und Radfahrern wahrgenommen wird.

Gute und günstige Online-Angebote

In der nachfolgenden Auflistung finden Sie einige Produktempfehlungen und Online-Angebote, welche wir aus dem bekannten „Amazon-Onlineshop“ händisch herausgesucht haben.

Info: Es handelt sich hierbei um beliebte Produkte, die schon häufig auf Amazon gekauft und von Käufern positiv bewertet wurden. Wir haben die Produkte zudem nach unseren persönlichen Erfahrungen und Einschätzungen ausgewählt.

Produktempfehlungen / Angebote* :

DKN 20 kg Verstellbare Gewichtsweste

DKN 20 kg Verstellbare Gewichtsweste
  • Geeignet für Sport-Training, Joggen, Aerobic, intensive Bootcamp Training und mehr.
  • Breiter Klettverschluss Hüftgurt für einfache Anpassung und sicheren Sitz ohne Reibung.
  • Gleichmäßige Lastverteilung vorne & hinten, verstellbares Gewicht, vorne und hinten, Zunahme von 510 g (17.9 oz).

Lex Quinta Gewichtsweste Heavy Duty- 30 Kg

Lex Quinta Gewichtsweste Heavy Duty- 30 Kg
  • Variables Gewicht
  • Entnehmbare Gewichte aus Gusseisen
  • Hochwertig verarbeitet

ScSPORTS Gewichtsweste 10 kg mit 20 Einschubtaschen.

ScSPORTS Gewichtsweste 10 kg mit 20 Einschubtaschen.
  • Mit der Gewichtsweste kannst Du die Intensität Deines Trainings einfach und flexibel variieren. Je nach gewünschtem Anforderungsniveau bringst Du in den insgesamt 20 Einschubtaschen bis zu 20 Gewichte à 500 g unter. So lässt sich die Gewichtsbelastung auf 500 g genau individuell festlegen. Maximal belastest Du Deinen Körper mit der Weste mit 11kg
  • Die Gewichtsweste lässt sich bei unterschiedlichsten Sportarten einsetzen: Verwende sie beim Ausdauertraining, um gleichzeitig an Deiner Kraft zu arbeiten, nutze sie bei Fitnessübungen, beim Lauf- und Springtraining oder auch unter Wasser zum Tauchen
  • Der hohe Tragekomfort der Weste stellt die bequeme Nutzung sicher und die hohe Bewegungsfreiheit ermöglicht Dir das unbeeinträchtigte Workout. In der Tasche auf der Vorderseite kannst Du zusätzlich Deinen Schlüssel oder andere Kleinteile sicher unterbringen. Diese lässt sich per Reißverschluss verschließen

BodyRip Gewichtsweste Deluxe 2.0, gepolstert, 5 kg, 10 kg, 15 kg, 25 kg, 30 kg, One Adjustable Size

BodyRip Gewichtsweste Deluxe 2.0, gepolstert, 5 kg, 10 kg, 15 kg, 25 kg, 30 kg, One Adjustable Size
  • Die BodyRip Gewichtsweste Deluxe 2.0 ist sehr angenehm zu tragen. Die entnehmbaren Sand-Gewichte sind sehr gleichmäßig verteilt und ideal an die Körperform angepasst. Die Weste ist so vielseitig wie effektiv. Sie können Sand-Gewichte entnehmen, wenn die Weste zu schwer ist. Polsterung innen für mehr Flexibilität, Komfort und Halt. Neu entwickeltes Design sorgt für qualitativ hochwertiges Training.
  • Weste nimmt keinen Schweiß auf. Flexible Passform und Stabilität bei intensivem Training. Komplett gepolstertes Futter für Komfort.
  • Baut Muskeln auf. Verbessert die Kondition. Erhöht Schnelligkeit und Kraft. Verbessert die Sprungkraft. Zur Verwendung bei Dips, Liegestützen, Klimmzügen.
Zuletzt aktualisiert am: 23.11.2017 um 10:54 Uhr.

 

Teile diesen Beitrag: