Hantelbank-Zubehör und zusätzlich benötigtes Trainingsequipment

Wer ein Hantelbank-Komplettset kauft, hat den Vorteil, dass er in der Regel kein weiteres Zubehör und Trainingsequipment mehr dazukaufen muss. In der Regel müssen hierbei nur im Laufe des späteren Trainingsfortschritts evtl. weitere, schwerere Gewichte nachgekauft werden (wenn sie nicht vorher schon im Set enthalten waren…).

Wer sich jedoch eine unbestückte Hantelbank ganz ohne Gewichte und Zubehör kauft, muss sich zusätzlich zur Trainingsbank auch noch das passende Trainingsequipment dazukaufen. Besonders Anfänger tun sich dabei oftmals schwer, da man hier auf bestimmte Herstellerangaben (z.B. max. Belastung/max. Gewicht, Breite, Lochdurchmesser etc.) und Kompatibilität des Equipments mit der Trainingsbank achten muss.

=> Wenn man sich jedoch strikt an die Herstellerangaben und an die Abmessungen der Hantelbank hält, stellt ein Nachkauf in der Regel kein Problem dar 😉

Welche Geräte und welches Zubehör werden zum Hantelbank-Training benötigt?

Um Ihnen die Produktrecherche ein wenig zu vereinfachen, haben wir nachfolgend eine Übersicht mit allen Zubehörteilen und Trainingsgeräten erstellt, die man zusätzlich benötigt, wenn man mit einer Hantelbank trainieren möchte.

Info: Zusätzlich zur detaillierten Erklärung haben wir zu jedem Produkt/Gerät auch ein paar gute und günstige Beispiel-Angebote aus dem bekannten „Amazon-Onlineshop aufgeführt“ – wir wünschen viel Spaß beim Stöbern! 😉

  • Hantelablage:

Eine „Hantelablage“ (auch „Hantelständer“ genannt) ist ein nützliches Metallkonstrukt, dass – wie es der Name bereits verrät – zur Ablage von Hanteln verwendet wird.

Sie wird dazu benötigt, um die mit Gewichten bestückte Langhantel (=> siehe Erklärung unten) beim sog. „Bankdrücken“ darauf abzulegen. Des weiteren dient sie auch dazu, um die Langhantel nach Beendigung des Trainings darauf zu verstauen (sonst müsste die Langhantel auf dem Boden liegen).

Heutzutage gibt es Hantelablagen in sehr unterschiedlichen Ausführungen zu kaufen. So gibt es z.B. Hantelablagen, die aus zwei separaten, nicht-zusammenhängenden Hantelständern bestehen in deren Mitte die Hantelbank platziert wird. Des weiteren gibt es auch Hantelablagen, die aus einem zusammenhängenden Metallkonstrukt bestehen, das sich in die Breite und in die Höhe verstellen lässt

Nachfolgend finden Sie ein paar Beispiel-Angebote*:

 

  • Kurzhanteln:

Kurzhanteln sind kleine und kompakte Hantelgewichte mit einer relativ kurzen Hantelstange (ca. 35cm – 45cm), die dazu verwendet werden, um bestimmte Muskelgruppen und Muskeln (z.B. Bizeps, Trizeps, Brust- und Schultermuskeln) sehr gezielt und effektiv zu trainieren.

In der Regel wird beim Training immer eine Kurzhantel pro Hand gehalten – wobei es auch einige Trainingsübungen gibt, bei denen eine Kurzhantel mit beiden Händen gehalten wird.

Beim Hantelbank-Training wird damit oftmals die „fliegende Bewegung“ (=> hier eine Erklärung) ausgeführt – eine sehr effektive Übung zum Trainieren der Brustmuskulatur.

Nachfolgend finden Sie ein paar Beispiel-Angebote*:

 

  • Langhanteln:

Die „Langhantel“ ist eine zwischen 1,20m und 2,00m lange Hantelstange, die (beidhändig festgehalten) zum Muskelaufbau-Training verwendet wird.

Sie ist das klassische Trainingsgerät, das zum Bankdrücken an der Hantelbank verwendet wird. Es gibt sie in zwei unterschiedlichen Ausführungen: Die klassische Langhantel ist durchgehend gradlinig geformt. Die sog. „SZ-Hantel“ hingegen ist etwas kürzer und zick-zack-förmig geformt (wird üblicherweise zum Armtraining verwendet).

Folgende Muskelgruppen und Muskeln können mit einer Langhantel trainiert werden: Brustmuskeln, Arme, Schultern, Rückenmuskeln.

An beiden Enden der Langhantel können Gewichtsscheiben befestigt, (mit Spannverschlüssen) fixiert und ganz leicht wieder abgenommen werden. Beim Bankdrücken wird die Langhantel im Liegen immer wieder vom Oberkörper nach oben hin weggestoßen und langsam wieder zum Oberkörper geführt. Zwischendurch wird die Langhantel immer wieder auf der o.g. Hantelablage abgelegt.

Nachfolgend finden Sie ein paar Beispiel-Angebote*:

 

  • Hantelscheiben:

Die sog. „Hantelscheiben“ sind die Gewichte, die an den Enden der o.g. Kurz- und Langhanteln befestigt werden. Üblicherweise benötigt man viele verschiedene Hantelscheiben mit unterschiedlichen Scheiben-Durchmessern und Gewichten, um ein ausgiebiges Training durchführen zu können.

Oftmals werden auch nur die losen Hantelscheiben (ohne Hantelstange) dazu verwendet, um bestimmte Trainingsübungen durchzuführen.

Tipp: Beim Kauf und Nachkauf von Hantelscheiben sollte man stets darauf achten, dass der Lochdurchmesser mit der Breite/Dicke der Hantelstange(n) zusammenpasst.

Nachfolgend finden Sie ein paar Beispiel-Angebote*:

 

Teile diesen Beitrag: