Was kostet eine gute Hantelbank?

Wer plant sich eine Hantelbank zu kaufen, wird sich sicherlich dafür interessieren, was diese Trainingsgeräte so in etwa kosten. In diesem Beitrag erklären wir, mit welchen Ausgaben Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis zu rechnen haben…

All diejenigen, die mit dem Gedanken spielen sich eine Hantelbank fürs Heimtraining zu kaufen, werden sich sicherlich fragen was so ein Trainingsgerät eigentlich kostet. Diese Frage ist völlig legitim und berechtigt, da es heutzutage ja sehr viele unterschiedliche Hantelbank-Modelle gibt, deren Preise stark variieren.

In diesem Artikel möchten wir ein wenig auf diese Frage eingehen und aufzeigen, mit welchen Kosten und Ausgaben man bei der Neuanschaffung einer modernen Hantelbank rechnen muss. Dieser Artikel soll als Orientierung dienen und unseren Besuchern dabei helfen, eine passende Trainingsbank zu finden.

Was kostet eine gute Hantelbank?

Diese Frage lässt sich leider nicht pauschal beantworten. Da es heutzutage sehr viele unterschiedliche Hantelbank-Modelle zu kaufen gibt, variieren die Preise je nach Funktionsumfang, Qualität und Materialbeschaffenheit.

Generell kann man jedoch sagen, dass die Preise für Hantelbänke mit zunehmenden Funktions- und Zubehörumfang steigen. Beispielsweise gibt es heutzutage viele Modelle, die als kleine Sets verkauft werden und neben der klassischen Bank/Liege auch eine Hantelablage und Hantelgewichte beinhalten. Daneben gibt es auch größere Komplettsets und Kraftstationen, die neben der Bank auch eine Butterfly-Erweiterung sowie eine Latzug-, Arm- und Beincurl-Vorrichtung besitzen.

Natürlich gibt es auch Preisunterschiede bei normalen Hantelbänken ohne Zusatzequipment. Hier richtet sich der Preis in der Regel nach der Marke und nach der Qualität der Bank. Hantelbänke namhafter und bekannter Hersteller sind in der Regel teurer als No-Name Geräte. Und natürlich sind hochwertigere Geräte aus gutem und stabilem Qualitätsmaterial deutlich teurer als Produkte, die aus minderwertigen Materialien hergestellt wurden.

Für Hobby-Bodybuilder und Einsteiger

Wer sich eine kleine Trainingsecke zuhause einrichten um dort hin und wieder ein paar Gewichte zu stemmen, der wird gar nicht so tief in die Tasche greifen müssen.

Für Einsteiger und Gelegenheitsnutzer reicht ein kleines Hantelbank-Set völlig aus, das aus einer Drückerbank, einigen Hantelgewichten und einer Hantelablage besteht. Wer mag kann sich die einzelnen Komponenten natürlich auch separat kaufen, was eine gewisse Flexibilität mit sich bringt (oftmals jedoch etwas teurer kommt).

Kleine Hantelbank-Sets für Einsteiger liegen preislich in etwa zwischen 100-200 Euro. Unbestückte Drückerbänke sind deutlich günstiger und kosten in etwa zwischen 60-100 Euro – hier muss man jedoch mit zusätzlichen Kosten für die Gewichte, Stangen und für die Hantelablage rechnen.

Für Fortgeschrittene und passionierte Kraftsportler

Fortgeschrittene und Bodybuilder, die regelmäßig trainieren, benötigen eine stabilere und robustere Hantelbank, als die zuvor erwähnten Gelegenheitsnutzer.

Hier sollte die Trainingsbank ein höheres Belastungsgewicht aufweisen und es sollte eine gewisse Auswahl an unterschiedlichen Hantelstangen und Gewichten vorhanden sein. Wer vorhat, sein Training mit der Zeit noch weiter auszubauen und zu erweitern, der sollte evtl. auch über die Anschaffung einer kleinen Kraft- oder Multistation nachdenken.

Als passionierter Kraftsportler muss man mit Kosten in Höhe von 200-300 Euro für eine stabile Hantelbank mit Zubehör oder für eine kleine Kraftstation rechnen.

Für Profis

All diejenigen, die (fast) jeden Tag mit der Hantelbank trainieren und sie oft und stark beanspruchen, sollten auf keinen Fall an der Qualität sparen!

Hier sollte ein besonderes Augenmerk auf die Qualität, Robustheit und Stabilität des Trainingsgeräts gelegt werden. Das gesamte Trainingsequipment samt Stangen und Hantelgewichte sollte eine absolute TOP-Qualität aufweisen.

Da Kraftsport-Profis in der Regel schon sehr erfahren sind und viele Jahre intensiv trainieren, können und müssen sie bei ihrem täglichen Übungen sehr schwere Gewichte heben. Aus diesem Grund muss die Hantelbank eine besonders hohe Tragkraft aufweisen – sie sollte das Gewicht des Bodybuilders mit samt allen Hantelgewichten (je nach Körpergewicht können das +100-200 kg sein) problemlos tragen können.

Auch sollte die Hantelbank um weitere Trainingsgeräte erweiterbar sein, sodass man sein Training auf Wunsch auch weiter ausbauen und variieren kann. Wer sich keine weitere Zusatzgeräte dazukaufe möchte, kann auch zu einer Kraft- oder Multistation greifen, wo schon alle nur erdenklichen Zusatzkomponenten enthalten sind.

Beim Kauf einer Profi-Hantelbank sollte man Kosten in Höhe von 200-300 Euro einplanen. Spezielle Kraft- und Multistationen können je nach Größe und Funktionsumfang zwischen 500-1000 Euro kosten.

Fazit

Was eine gute Hantelbank kostet kann man nicht pauschal sagen. Anhand der hier aufgeführten Preise kann man sich jedoch vor dem Kauf ein wenig orientieren und sich ein erstes Bild machen mit welchen Ausgaben man zu rechnen hat.

Generell sollte man beim Kauf einer Trainingsbank die Qualitätsmerkmale beachten und darauf achten, dass die Bank auf die persönlichen Trainingsbedürfnisse und Anforderungen abgestimmt ist.

 

Teile diesen Beitrag: